Indien verschiebt die Einführung seiner E-Invoicing Reform

Bild eines indischen Marktes

Die indische Regierung verschiebt die Einführung der E-Invoicing Reform auf den 01. Oktober 2020

Rund zwei Wochen vor dem Beginn der Phase 1 zur Einführung der indischen E-Invoicing-Reform hat der GST-Rat beschlossen, den Go-Live zu stoppen, bzw. ihn vorerst innerhalb eines Zeitraums von 6 Monaten - ab dem 01. April - auszusetzen.

Nach einer langen Liste von Beschwerden - sowohl aus dem Privatsektor gegen den GST-Rat, als auch vom GST-Rat gegen den IT-Infrastrukturanbieter Infosys wurde diese Entscheidung am 14. März vom GST-Rat getroffen.

Logo GST

Allerdings kommt eine solche Verzögerung nicht ungelegen, angesichts der jüngsten wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Turbulenzen, die durch die anhaltende Pandemie ausgelöst wurde.

Erst wenn sich die globalen Märkte und die der GST-Kontrollreform zugrundeliegenden technischen Plattformen wieder stabilisieren, wird der Zeitplan für die Einführung nach dem Oktober völlig sicher sein.

Weitere Beiträge aus unserem E-Magazin:

Mit unserem Newsletter bleiben Sie auf dem neuesten Stand in Sachen E-Rechnung, Tax Compliance und unseren aktuellsten Produktentwicklungen. Melden Sie sich jetzt an.

Bleiben Sie in Kontakt

Mit Ihrer Anmeldung erklären Sie sich mit unserem Datenschutz und AGB einverstanden.